Logo von PhysikOnline Dies ist ein Archiv der BioKemika, zur Verfügung gestellt von PhysikOnline

Im Rahmen vom Vintage-Projekt des studentischen eLearning am Fachbereich 13 der Goethe-Universität werden alte studentische Projekte wieder erreichbar gemacht. Weitere Infos. Diese Kopie der BioKemika ist Read-Only, es ist kein Login zum Verändern der Informationen möglich.

Portal Diskussion:Lehre/Downloads

Aus BioKemika

Wechseln zu: Navigation, Suche

[Bearbeiten] Upload-Download System

Ist es möglich folgendes (ohne extrem großen programmiertechnischen aufwand) einzurichten: Der Download einer Datei aus dem Wissensportal soll erst nach dem Upload einer Datei ermöglicht werden. So ist das Wachstum der Informationsquellen sichergestellt. Klar können Personen das System austricksen, indem sie irgendwas hochladen. Aber ich glaube nicht, dass dies ausgenutzt wird. Wenn sie hochladen müssen, dann werden es auch sinnvolle Dateien sein. Die Hemmung etwas hochzuladen kommt ja meist daher, dass man keine Zeit oder Motivation hat etwas hochzuladen. Auch wenn nur 2-3 Personen pro Semester downloaden werden und die Dateien dann im Semester verteilen ist dies schon ausreichend für ein regelmäßiges Updaten, oder? Was denkt ihr darüber? --aNd-oNe 20:34, 15. Nov. 2009 (UTC)

Also, in der Uni-Klinik haben sie ein sehr großen Erfolg mit folgender Strategie: Download-Portal ist erstmal für alle User gesperrt. Durch hochladen einer Datei kriegst Du ein Punkt (oder mehrere), die du benutzen kannst um den Download-Portal zu betreten und ein Download zu machen. Du kannst aber auch, ohne Uploads zu machen, eta 10 € an der Verwaltung für den Projekt geben, was dir dann mehrere Punkte zum Downloaden gibt. Diese Kosten werden ausschließlich benutzt, um die Seite weiter voranzutreiben. Ob sowas in die BioKemika möglich wäre, weiß ich nicht. Punktesystem ist notwendig, sonst kann sich einer aus den Semester alles runterladen, nachdem er einmal hochgeladen hat. Problem ist, nachdem die Datei einmal runtergeladen wurde, könnte sie so weitergegeben werden, wodurch dann diese Datei nicht wieder runtergeladen werden müsste... Vielleicht funktioniert es dort alleine wegen der großen Studentenschaft, die sich gegenseitig nicht kennt. An deine Idee ist ungefähr die selbe Achillesferse vorhanden: Wenn einer im Semester was hochlädt und dann ales runterladet, kann er ohne weiteres alle Dateien zumindest im Semester weitergeben. Diese Person könnte sogar der Koordinator sein, wenn er die Berechtigung hat, runter zu laden ohne hochladen zu müssen. Will aber keiner damit in verdacht bringen, bitte :) Viele Grüße, Wagner Steuer Costa 07:08, 16. Nov. 2009 (UTC)
Interessante Überlegungen :-) Stichwort Aufwand zur Umsetzung: Tendiert alles in Richtung einer umfangreichen "Upload/Download-Kontroll-Extension", die ich schreiben müsste. Die könnte dann auch für eine saubere Umsetzung von "internen/externen Dokumenten" sorgen. Eigentlich eine gute Idee. Zeitaufwand zwar nicht mit Metasearch zu vergleichen, aber dennoch nicht vernachlässigbar. Mal realistisch (die Wanger-Methode "Zeitverdopplung" bereits inklusive) vielleicht 1-2 Wochen. --Sven 10:25, 16. Nov. 2009 (UTC)
Gut, 1-2 Wochen ganztags? Wenn ja, dann vergessen wirs lieber schnell und schreiben es auf BioKemika 3.0 xD. Andere Dinge sind zurzeit sowieso wichtiger, aber sowas kann man im Hinterkopf behalten, um das Downloadportal auch zum Uploadportal mutieren zu lassen ;) Die Uni-Klinik-Variante hatte mir auch vorgeschwebt: Pro Upload ein Download. Oder geben die einen Punkt pro Upload und man braucht 5 Punkte für einen Protokoll-Download und 10 Punkte für einen Zusammenfassungs-Download; Da kommt mir ne andere Idee: WIe wäre es wenn wir 40 Punkte für das Freischalten aller Downloads nehmen und 1 Punkt für einen Upload; Dann schalten wir den Download für alle Studenten eines Semesters frei, wenn die Gesamtheit genug hochgeladen hat. Es entsteht eine Gruppendynamik! (ich mag das Wort xD) --aNd-oNe 10:38, 16. Nov. 2009 (UTC)
1-2 Wochen in meinem momemtanen Arbeitspensum für die Uni, summa summarum also 1-2 Wochen lang durchschnittlich 1-2 Stunden am Tag. --Sven 18:16, 17. Nov. 2009 (UTC)
Von Benutzer:Sven/Wunschliste:
Datei:User comment.png Zu diskutieren, ob das jetzt wirklich realisiert werden soll (ich gab eine Zeiteinschätzung). Kurzes Brainstorming: BioKemika:Downloads ausbauen mit Interaktion in eine Datenbanktabelle, wo eine Zuordnung WikibenutzerPunkte aufgeschrieben ist. Die Geschäftslogik (wie viel Punkte nötig? Wie viel Punkte Zuwachs? etc.) müsste freilich möglichst variabel (ausgelagert bzw. Konfiguration durch Wiki-Seite) sein. Letztlich würde das eine gefrickelte Quasi-Extension werden; saubere Extension wäre sicherlich schöner, aber aufwändiger.
Diskussion wurde in den letztem halben Jahr nicht aufgenommen. --Sven 20:49, 4. Jun. 2010 (UTC)