Logo von PhysikOnline Dies ist ein Archiv der BioKemika, zur Verfügung gestellt von PhysikOnline

Im Rahmen vom Vintage-Projekt des studentischen eLearning am Fachbereich 13 der Goethe-Universität werden alte studentische Projekte wieder erreichbar gemacht. Weitere Infos. Diese Kopie der BioKemika ist Read-Only, es ist kein Login zum Verändern der Informationen möglich.

BioKemika:Werbung

Aus BioKemika

Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite stellt weitestgehend chronologisch Werbemaßnahmen, öffentliche Auftritte und Pressartikel zusammen, welche in Zusammenhang mit der Repräsentation der BioKemika stehen.

Inhaltsverzeichnis

Die Anfänge

Im Rahmen des BioKemika-Marketings sind mehrere Werbeaktionen und Presseauftritte geplant worden. Die Werbeaktionen starteten am Montag, den 04.Mai 2009 parallel zur Präsentation der BioKemika vor den Studenten während Lehrveranstaltungen in der Woche vom 04.Mai bis zum 08.Mai. Somit wird die BioKemika am 04.Mai zum ersten mal der Öffentlichkeit dauerhaft zugänglich gemacht.
Geplant sind Werbung in Form von DIN A1 und DIN A2 Plakaten, die im Biozentrum und an weiteren ausgewählten Orten des Campus Riedberg aufgehängt werden. Außerdem werden 1000 Flyer in Auftrag gegeben und das Multimediasystem der Goethe Universität mit einbezogen.
Im Rahmen der Projektpräsentationen von SeLF2008 wird darüber hinaus ein Kurzprofil für die nichtwissenschaftliche Presse aufgesetzt.

Kurzprofil: BioKemika (für nicht-wissenschaftliche Presse)

BioKemika ist ein eLearning-Projekt der Goethe-Universität für Studenten der Biochemie in Frankfurt, welches das Ziel hat, langfristig die zentrale Anlaufstelle für Biochemiker bei Fragestellungen rund um ihr Biochemie-Studium zu werden. Es handelt sich um eine Website, auf der jeder Student auf freiwilliger Basis mitarbeiten darf, sodass Inhalte kollaborativ, unter Aufsicht eines Editors, erarbeitet werden. Zusätzlich bietet die Internet-Plattform eine bahnbrechende Suchfunktion, mit der Studenten dutzende von biochemischen Internetdatenbanken gleichzeitig durchsuchen können.
Das Inhaltsportal der BioKemika ist das Hauptportal zur Einsicht von Artikeln rund um das Studium der Biochemie. Es gliedert sich in insgesamt acht einzelne Portale (darunter die Portale Lehrveranstaltungen, Nebenfächer, Arbeitskreise und Studiengestaltung). Hier werden unter anderem Arbeitskreise der naturwissenschaftlichen Fakultäten vorgestellt, Informationen über Inhalte von Lehrveranstaltungen, sowie nützliche Tipps zur Organisation des Studiums gegeben. Für nahezu alle Fragen in Bezug auf das Biochemie-Studium in Frankfurt soll hier eine Antwort zu finden sein.
Die Artikel entstehen durch die enthusiastische Mithilfe zahlreicher Biochemie-Studenten unterschiedlicher Semester, koordiniert in Zusammenarbeit mit der Fachschaft Biochemie. Die Qualität und Homogenität der eingereichten Artikel wird zunächst durch ein Redaktionsteam gewährleistet. Nach der Etablierung der ersten Inhalte wird ein System eingerichtet, durch das sich die einzelnen Studenten bei der BioKemika anmelden und direkt selbst Artikel verfassen, erweitern und aktualisieren können. Eine Evaluation der Artikel, sowie ein Amt, das in der Fachschaft Biochemie eingerichtet werden soll, sorgen ebenso für eine kontinuierliche Verbesserung und Aktualisierung der Artikel.
Bis zu diesem Punkt ist BioKemika lediglich eine spezielle Umsetzung der Wikipedia – der bekanntesten Online-Enzyklopädie der Welt. Allerdings haben wir vor, BioKemika um Elemente aus der Welt des elektronischen Lernens, kurz „eLearning“, zu bereichern. Allem voran ist dabei die Datenbanksuche zu erwähnen. Es handelt sich um eine interaktive Suche, die Studenten ohne Vorwissen umfassend an die Benutzung von zahlreichen großen biochemischen Datenbanken im Internet heranführt. In dem sie die BioKemika-Suche verwenden, lernen sie den Umgang mit diesen hochkomplexen Datenbanken, sowie der Fülle an den dort hinterlegten Daten. Es wird ihnen während der Suche erklärt, wie sie suchen müssen und wie sie die Ergebnisse interpretieren und mit bestimmter Software weiter analysieren können.
Die BioKemika-Datenbanksuche sieht sich als Brücke zwischen der Bioinformatik-Lehre während des Biochemie-Studiums und der Beseitigung der Konfusion über die immer größer werdenden Datenmengen, die in immer mehr verschiedenen Internet-Datenbanken organisiert sind. BioKemika schließt somit eine große Lücke in der Lehre, indem die wichtigsten Datenbanken und Analyse-Software präsentiert und erklärt werden. Die BioKemika sieht sich jedoch auch als Informationsfilter, der für Biochemiker optimiert ist. Sie hat nicht zum Ziel alle Informationen und Features der einzelnen Datenbanken, an welche die studentischen Suchanfragen weitergeleitet werden, zu bieten. Artikel über die entsprechenden Datenbanken innerhalb der BioKemika sollen die dortigen, weiteren Suchmöglichkeiten einleiten, wodurch das Gesamtkonzept erklärt wird: Die BioKemika ist eine Einführung in die Welt der Bioinformatik und liefert eine Anleitung zum selbständigen Suchen und Auswerten von Daten.
Schon jetzt erfolgt die Planung zahlreicher Erweiterungen für die BioKemika. So soll sich in Zukunft jeder angemeldete Student einen personalisierten Desktop einrichten können. Auf diesem Desktop kann er unter anderem eine Sammlung an Verknüpfungen zu wichtigen Internet-Tools anlegen, oder wichtige Suchergebnisse speichern, sodass er von jedem Computer weltweit direkten Zugriff auf diese Informationen hat. Professoren könnten über diese Funktion den Studenten direkt über dieses Portal Informationen zukommen lassen oder Aufgaben stellen. Außerdem soll es eine Funktion geben, die nach Eingabe des Semesters und des Nebenfachs automatisch den Stundenplan des Studenten generiert und Vorschläge für das Zeitmanagement während des Studiums gibt. Natürlich sollen auch die Online-Datenbanken, mit denen die BioKemika-Suche arbeitet, kontinuierlich erweitert werden. In Zusammenarbeit mit der Fachschaft Biochemie und den Professoren des Fachbereichs wird BioKemika in Zukunft einen bedeutenden Stellenwert während des Biochemie Studiums an der Goethe-Universität einnehmen.

Werbung auf Fyler

Es wurde der folgende zweiseitige DINA5 Flyer in einer Auflage von 1000 Stück bei flyeralarm.de in Auftrag gegeben. Sie werden in Hörsälen, Seminarräumen, der Mensa, Pinwänden und Arbeitskreisen am Biozentrum und weiteren ausgewählten Orten des Campus Riedberg verteilt.

Werbung auf Plakaten

Es wurde ein DINA2 Werbeplakat in einer Auflage von 100 Stück und ein DINA1 Infoplakat in einer Auflage von 15 Stück bei flyeralarm.de in Auftrag gegeben. Ein Teil der DINA1 Plakate werden in den Plakatrahmen des Campus Riedberg platziert. Die restlichen Plakate werden an wichtigen, gut sichtbaren Orten positioniert.

Das Werbeplakat

Das Werbeplakat enthält wenig Text und soll lediglich auf die BioKemika und die Internet-Domain aufmerksam machen.

Das Infoplakat

Das Infoplakat enthält wesentlich mehr Text und soll ausführlicher über die Features der BioKemika informieren. Um die Informationen lesen zu können und das Bild in voller Größe zu betrachten, am besten dem Link zur Bild-Datei folgen.

Werbung im Multimediasystem

Außerdem wird das Multimediasystem der Universität beansprucht. Es wird eine Power-Point Präsentation an den TV-Geräten vor der Mensa Riedberg und in der Eingangshale Physik abgespielt. Die Abspieldauer ist zunächst auf 3 Monate, von Mai bis August, festgelegt.

Spätere Werbemaßnahmen

Im Oktober 2010 wurde eine neue Version des BioKemika-Flyers aufgesetzt, der einen informativeren Charakter hat. Die Rückseite enthält eine Kurzcharakterisierung des Projekts - Eine Herausforderung für die Autoren, da keine Ein-Satz-Beschreibung dem BioKemika-Projekt gerecht wird. Die 1000 Flyer wurden zu Semesterbeginn innerhalb der Woche vom 18.10.2010 bis zum 22.10.2010 auf dem Riedberg-Campus verteilt und zusätzlich am 15.10.2010 bei der Erstsemester-Einführung der Biochemie-Studenten ausgegeben.

Öffentliche Auftritte

Repräsentation der BioKemika auf der Night of Science

Das BioKemika Team wird die BioKemika auf der NOS repärsentieren. Wir stehen für interessierte Schüler nach der Vorstellung des Studiengangs Biochemie von Prof. Ludwig, in dessen Präsentation auch die BioKemika vorgestellt wird, für Fragen zur Verfügung und geben weitere Informationen zum Projekt und zum Studiengang Biochemie.

Auftritt am 2./3. Juli 2009 auf dem Sommerfest der Goethe-Universität

Der BioKemika-Messestand auf dem Markt der Möglichkeiten des Campusfestes Westend am 03.07.2009. Von links nach rechts: Sven Köppel, Andre Bazzone, Wagner Steuer Costa
BioKemika-Flyer von SeLF2008

Die Biokemika hatte einen Stand auf dem Sommerfest der Goethe Uni, das zur Einweihung der Neubauten auf dem Campus Westend stattfand. Auf diesem Event wurden alle SeLF2008 Kandidaten vorgestellt - Es handelte sich um eine Art Abschlusspräsentation der einzelnen Projekte vor der Öffentlichkeit. Jede Projekt-Gruppe erhielt hier einen Messestand und musste in einer 15-minütigen Präsentation mit anschließender Fragerunde die Durchführung und den Einsatz ihres Projekts erläutern.

Speziell für diesen Auftritt wurden für alle SeLF2008 Projekte Flyer und Plakate entworfen. Die folgende Abbildung zeigt den BioKemika Flyer, der an unserem Stand auslag - Das Plakat ist im Hintergrund auf dem obigen Foto zu erkennen.

Auftritt auf dem 4. eLearning Netzwerktag der Goethe Universität

Podiumsdiskussion zwischen dem Vizepräsidenten Prof. Dr. Manfred Schubert-Zsilavecz (links) und Wagner Steuer Costa (BioKemika-Leitung, rechts) sowie Christian Stein (SeLF-Projekt: BlogQuest)

Am 14. Dezember 2009 veranstaltete studiumdigitale zusammen mit den Fachbereichen und zentralen Einrichtungen der Goethe-Universität den 4. eLearning-Netzwerktag. Lehrende, Mitarbeitende und Studierende konnten sich hier über den Einsatz von eLearning zur Verbesserung der Lehre informieren und austauschen.
Im Rahmen des Netzwerktags wurden die Mitglieder des BioKemika-Teams als Referenten geladen. Wagner Steuer Costa und Andre Bazzone hielten einen 20 minütigen Vortrag über das Projekt selbst sowie den weiteren Projektablauf. Außerdem konnten Kontakte geknüpft werden, welche die Weiterentwicklung der BioKemika sowie die Interdisziplinarität erheblich vorantreiben können. Neben dem Vortrag konnte Wagner Steuer Costa die BioKemika weiterhin während einer Podiumsdiskussion mit dem Vizepräsidenten Prof. Dr. Manfred Schubert-Zsilavecz und dem Vertreter des studentischen eLearning-Projekts BlogQuest (siehe SeLF2008) repräsentieren. In der Diskussion ging es unter anderem um den Wert des eLearning an sich und den Erfolg der studentischen Projekte. Weitere Informationen diesbezüglich sind auf der studiumdigitale-Homepage zu lesen.

  • Die kurze Präsentation im pdf-Format findet ihr hier

Auftritt am 18. Juni 2010 auf dem Sommerfest der Goethe-Universität

BioKemika war durch eine halbstündige Präsentation am Megadigitale Stand des Sommerfestes der Goethe Universität vertreten. Im Rahmen dieser Präsentation wurde das erste mal MetaSearch 2010 der Öffentlichkeit vorgeführt. Die Präsentation wurde per Video aufgenommen und wird baldmöglichst auf BioKemika veröffentlicht, sodass alle Interessierte sich die Einführung in MetaSearch 2010 auch direkt auf BioKemika anschauen können. Auf dem megadigitale-Fileserver stehen bereits verschiedene digitale Formate der 20 minütigen Präsentation online, darunter ein Flash-Stream, ein Audio-Podcast und ein mp4 Video: Zum Betrachten oder Download gehts hier.

Auftritt auf dem 5. eLearning Netzwerktag der Goethe Universität

Am 16.12.2010 fand der 5. eLearning Netzwerktag der Goethe Universität statt, an dem Wagner Steuer Costa und Andre Bazzone erneut einen 20 minütigen Vortrag zum Thema "BioKemika - Projektübersicht und Statusbericht" hielten. Es sollten die Zielsetzungen der Einzelprojekte (Metasearch, Arbeitskreisvideos, BCDS-Seminare, Wiki) für das Jahr 2010 reflektiert und der tatsächliche Projektstatus mitgeteilt werden. Außerdem wurden Ausblicke für das Jahr 2011 gegeben.

Wieder konnten verschiedene Kontakte geknüpft, aber auch Ideen und Feedback von Lehrenden an der Goethe Universität erhalten werden.

Präsentation auf dem eLearning Treffen des FB 14

Am 1.11.2011 hatten die Projekt-Initiatoren Andre und Wagner ihren vorerst letzten öffentlichen Auftritt, bei dem sie das BioKemika Projekt vorstellten. Die 20-minütige Präsentation fand im Rahmen des eLearning Netzwerktreffens des Fachbereich 14 statt, zu dem wir von Dr. Ute Scheffer, der zukünftige eLearning Beauftragten des Fachbereichs, geladen wurden.

Presseartikel

Artikel über BioKemika

  • Im Hambuerger eLearning Magazin (Ausgabe 4, Juni 2010, siehe Seite 22-23) erschien ein zweiseitiger Bericht über BioKemika mit dem Schwerpunkt MetaSearch. Es wird der Grundgedanke der MetaSearch dargelegt und der Mehrwert erläutert.
  • Im UniReport der Goethe Universität (Ausgabe 2-2011, siehe Seite IV) erschien ein Artikel über BioKemika und BioPhysika. Es wurden die einzelnen laufenden Projekte erläutert und auf aktuelle Termine hingewiesen.

Erwähnung der BioKemika im Rahmen anderer Publikationen

Die BioKemika wurde in der Fachpresse u.a. in folgenden Magazinen im Rahmen von SeLF oder der Fachschaft näher erläutert.

  • Die AStA-Zeitung 4/2008 erklärt BioKemika: Innerhalb der nächsten Zeit werden nicht nur die Fachschaft, sondern auch Studierende aller Semester versuchen, diese Wikipedia mit Leben zu füllen, sodass für Biochemie-Studierende ein unvergleichbares Informationsportal geschaffen wird, welches bei der Gestaltung des Studiums eine große Hilfe sein wird., in: ASTA Dezember 2008, Fachschaft Biochemie, Seite 8 (Onlineausgabe)
  • Uni Report 6/2008 berichtet von BioKemika im Rahmen des SeLF08 Projekts: http://www.muk.uni-frankfurt.de/Publikationen/UniReport/dokumente/ur-7-8/unireport6-2008-aktuell.pdf
  • Cooperation eLearning Cologne schreibt über BioKemika: http://www.cel-c.de/files/cel_C-news13-2009.pdf
  • UniReport 4/2009 berichtet von BioKemika, einer Sammlung komplexer Studieninhalte in einem Wiki durch Studierende, [...]unter redaktioneller Betreuung durch die Fachschaft Biochemie. Dass zur freiwilligen Mitarbeit auch Motivationsanreize gehören, haben die Initiatoren schnell erkannt. „Wir denken uns immer wieder kleine ‚Goodies‘ aus“, so Steuer Costa. So erhalten zum Beispiel ‚BioKemika‘-Autoren einen VIP-Status bei der Fachschaftsfeier mit reduzierten Verzehrkosten., in: SeLF auf dem Riedberg, Studentische E-Learning-Projekte helfen beim Studium der Naturwissenschaften, Ralph Müller. Onlineausgabe:Unireport 04/2009 (Seite 22)
  • UniReport 1/2010 berichtet von der Professionalisierung des Wikiportals BIOKEMIKA, in dem Studierende [..] hier unter anderem eine Suchmaschine für Moleküldatenbanken, die es so bisher auf dem Markt noch nicht gab entwickeln: Medien in der Lehre immer beliebter, Ralph Müller. Onlineausgabe:Unireport 01/2010 (Seite 22)
  • Im Rahmen einer Präsentation (Folie 23) zum Thema eLearning durch Organisationsentwicklung erfolgreich einführen auf der CeBit2010 findet BioKemika Erwähnung.

Weblinks