Logo von PhysikOnline Dies ist ein Archiv der BioKemika, zur Verfügung gestellt von PhysikOnline

Im Rahmen vom Vintage-Projekt des studentischen eLearning am Fachbereich 13 der Goethe-Universität werden alte studentische Projekte wieder erreichbar gemacht. Weitere Infos. Diese Kopie der BioKemika ist Read-Only, es ist kein Login zum Verändern der Informationen möglich.

BioKemika:Interdisziplinarität

Aus BioKemika

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die BioKemika wurde des Öfteren als Pilotprojekt bezeichnet - Ziel sei es ähnliche Portale auch für andere Studiengänge und naturwissenschaftliche Fachbereiche zu etablieren. Die BioKemika Developer werden einige Versuche starten, Studenten anderer Studiengänge für die Planung ihres eigenen Projekts zu motivieren. Dabei soll im Vordergrund eine zentrale Plattform stehen, über die die Informationen der einzelnen "Unter-Projekte" ausgetauscht werden können - dies ist besonders dann interessant, wenn Studenten unterschiedlicher Fachrichtungen im Rahmen ihres Studiums dieselben Veranstaltungen besuchen müssen.

Dies ist ein sehr langfristiges Ziel, aber der Grundstein soll noch in diesem Jahr (2010) gelegt werden.

Auf dieser Seite findet ihr Informationen über den Stand der Dinge dieses großen Vorhabens.

Inhaltsverzeichnis

BioPhysika

Ziel ist es zunächst die Biophysik-Studenten des Fachbereich 13 für ein solches Projekt zu begeistern. Hier herrschen mit Biochemie und Biophysikalischer Chemie auf der Seite der Biochemie-Studenten und Biophysik und den Biologie/Biochemie Veranstaltungen auf der Seite der Biophysik-Studenten hohe inhaltliche Überschneidungen. Beide Studiengänge für sich zeigen schon ein hohes Maß an Interdisziplinarität - Dennoch: Aufgrund der intensiveren Ausbildung der Biophysiker in Richtung Physik und der Biochemiker in Richtung Biologie/Biochemie lohnt es sich über ein gemeinsames Projekt nachzudenken - von einer interdisziplinaren Zusammenarbeit würden beide Parteien erheblich profitieren.

Erste Anläufe

Am 14.04 und 15.04 hatten wir Gelegenheit während der Biophysik-II Vorlesung bei Prof. Mäntele (Vielen Dank dafür!) kurz die BioKemika vorzustellen und auf SeLF2010 hinzuweisen. Anschließend wurde ein kurzes Handout verteilt, dass die über SelF2010 gegebenen Möglichkeiten herausstellt und den Wunsch der Zusammenarbeit zwischen Biochemikern und Biophysikern über eine "BioPhysika" äußert. Wir bekamen bereits Rückmeldung und wollen alle sich daraus ergebenden Vorhaben so stark wie möglich unterstützen und fördern. Das Handout findet ihr über folgenden Download-Link:


Am 20.04 hatten wir ein erstes, 90-mintüges Meeting mit Marco D. Kokic, Biophysiker im vierten Fachsemester, der sich mit uns über BioKemika, SeLF und eine potentielle Zusammenarbeit zwischen Biochemikern und Biophysikern im Rahmen eines SeLF-Projekts austauschen wollte. Marco wird voraussichtlich einen SeLF2010-Antrag stellen, bei dem es unter anderem um die Gründung einer BioPhysika sowie um eine fachbereichsübergreifende, interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Biochemikern und Biophysikern gehen soll. Es wird über eine Zusammenarbeit im Bereich online-Präsenz (BioKemika<-->BioPhysika Inhalts-sharing) sowie im Bereich von freiwilligen Zusatzveranstaltungen, in denen Studenten beider Studiengänge ihr Spezialwissen einbringen können (Kompetenz-sharing) nachgedacht.

Bis zum 14.05.2010 fanden Korrespondenzen per Mail und ein weiteres kurzes Treffen mit Marco statt. Als Betreuer der BioPhysika am Fachbereich 13 (Physik) wird Prof. Mäntele angestrebt. Der Antrag "BioPhysika" wurde am 14.05.2010 bei SeLF2010 gestellt - Hauptantragssteller ist Marco, Nebenantragssteller sind Andre und Wagner. Im Mittelpunkt des Antrags steht die Zusammenarbeit und der Austausch zwischen Biochemie und Biophysik Studenten. Die Entscheidung ist voraussichtlich Mitte Juni zu erwarten - Der Förderzeitraum würde im Dezember 2011 enden.

Die Entscheidung verzögert sich offenbar um mindestens einen Monat. Megadigitale gibt aber folgende Statistik zu den Förderanträgen bekannt: 13 Anträge studentischer Projekte wurden eingereicht mit einer Gesamtantragssumme von 180.795€. Die zur Verfügung stehende Fördersumme liegt mit 100.000€ wesentlich geringer.

BioPhysika durch SeLF2010 unterstützt

Das Logo des neuen Projekts BioPhysika. Die Arbeit hat begonnnen.

Am 22.07.2010 kam die erlösende Nachricht per eMail: Die Jury-Sitzung am 15.07.2010 hat das Projekt BioPhysika als besonders förderwürdig eingestuft. BioPhysika wird damit in vollem Umfang gefördert. Die Begründung der Gutachter für diese Entscheidung: „Verbesserung der Kommunikation und Zusammenarbeit der FB13 und 14, die sehr viele Schnittpunkte aufweisen und daher ein sinnvoller Austausch zwischen den Studenten wünschenswert wäre. Hoher Grad der Durchführbarkeit, da das Vorhaben "BioPhysika" Unterstützung durch das schon etablierte Studentenprojekt "BioKemika" erhalten würde und eine Verknüpfung der beiden Portale geplant ist."

Im nächsten Schritt werden genauere Planungen zur Durchführung des Projekts und zur Zusammenarbeit zwischen Biochemie- und Biophysik-Studenten folgen. Anfang Oktober 2010 findet dann das SeLF Kick-Off Meeting von SeLF2010 statt, dem dann ein Projekt-Management-Workshop folgen wird. Hiernach finden mehrere Treffen zwischen Marco, Wagner und Andre statt, um die Konzeption der Vorhaben zu verfeinern und die Umsetzung in die Wege zu leiten. Die weitere Dokumentation des Projekts BioPhysika ist auf einer separaten Dokumentationsseite zu lesen: Siehe BioKemika:BioPhysika.

Weitere Ideen

Es existieren weitere Ideen zur Einbindung mehrerer Studiengänge, die jedoch erst in mittelfristiger Zukunft angegangen werden.